Skip to main content

Grill richtig reinigen – was du wissen solltest!

Das Grillrost säubern nach langen Grillabenden ist kein Vergnügen. Wenn du nicht weißt wie du es richtig angehen sollst, kann dies sehr mühsam sein. Gereinigt werden sollte dieser trotzdem, da es zum einen unhygienisch und zum anderen auch gesundheitsschädlich ist auf einem total verkrustetem Grillrost Speisen zuzubereiten.

beim grillrost säubern zu beachtenIn unserem Smoker Grill Test zeigen wir dir wie einfach es sein kann, einen Grillrost richtig zu reinigen. Außerdem haben wir auch ein paar Tipps und Tricks auf Lager, wie du deinen Grill vor dem nächsten Barbecue richtig vorbereitest, um starke Verschmutzungen im Vorfeld zu vermeiden.

Um dir die Reinigung deines Grills zu vereinfachen, haben wir einige Methoden getestet, einen Grillrost zu säubern. Dabei helfen wir dir deinen Grill von Anfang an richtig zu präparieren, damit es erst gar nicht zu starken Verschmutzungen kommt. Damit wird die Reinigung zum Kinderspiel und du wirst noch lange Zeit Freude an deinem Grill haben.

Starke Verschmutzungen im Vorfeld vermeiden

Damit die Reinigung deines Grills beim nächsten mal zur Leichtigkeit wird und du keine gesundheitliche Schäden erleidest, solltest du vor dem nächsten Barbecue einige Dinge beachten. Beim grillen tropft immer etwas Fett herunter, welches nach Möglichkeit immer aufgefangen werden sollte. Denn beim verdampfen dieses Fettes können sich Dämpfe bilden die gesundheitsschädlich als auch krebserregend sein können.

hilfe beim grillrost säubernDaher ist es beispielsweise bei einem Barbecue Smoker sehr zu empfehlen, den Boden im inneren der Garkammer mit Alufolie zu bedecken, um damit herunter tropfendes Fett aufzufangen. Hierbei wird verhindert dass das Fett ungebremst auf den heißen Stahl tropft und sich gesundheitsschädliche Dämpfe bilden. Zusätzlich wird durch die Alufolie die Hitzeentwicklung leicht verbessert, da Alufolie die Hitze reflektiert.

Ein weiterer sehr ernst zu nehmender Punkt ist der Grillrost. Auch dieser sollte immer frei von Schmutz und Verkrustungen sein, da sich auch hier gesundheitsschädliche Dämpfe bilden können. Um im Vorfeld gegen starke Verkrustungen des Grillrostes einzuwirken, empfehlen wir diesen vor dem grillen mit etwas Speiseöl oder Salatöl einzureiben. Hierbei bildet sich eine dünne Schutzschicht auf dem Grillrost, die verhindert dass Fleischreste an dem Rost kleben bleiben und sich eine Krust bildet.

Deinen Barbecue Grill im Vorfeld vor starken Verschmutzungen zu schützen ist also gar nicht schwer. Wendest du diese Tipps tatsächlich in der Praxis an, wird die eigentliche Reinigung deines Grills zum Kinderspiel und die Lebensdauer wird ebenfalls positiv beeinflusst. Hinzu wird verhindert dass sich beim grillen gesundheitsschädliche Dämpfe bilden. 

Grillrost säubern leicht gemacht – 4 verschiedene Methoden im Test


Grill Reiniger

Zum Grillrost säubern gibt es durchaus zahlreiche Grill Reiniger auf dem Markt. Diese sind jedoch meist sehr aggressiv, wobei direkter Hautkontakt mit einem solchen Reiniger besser vermieden werden sollte. Daher empfehlen wir dir immer Schutzhandschuhe zu tragen, beim Einsatz eines solchen Reinigers. Auch nach der Verwendung eines Grill Reinigers raten wir dazu den Grill vor dem nächsten Barbecue erst einmal ohne Speisen einzuheizen um zurückgebliebene Rückstände des Reinigers weg zu brennen. Im folgenden beschreiben wir die richtige Anwendung eines solchen Reinigers.

Als erstes musst du deinen Barbecue Grill völlig von Asche befreien. Danach können Verschmutzungen und der verkrustete Grillrost, mit dem Grill Reiniger eingerieben oder eingepinselt werden. Das ganze nun einige Stunden einwirken lassen und dann den Grillrost mit einer Stahlbürste, am besten mit einer Grillbürste abbürsten. Nun den gesamten Grill und den Grillrost gründlich mit Wasser abspülen, falls nötig mit einem feuchtem Lappen nachwischen und alles sollte wieder sauber sein. Ein sehr stark verkrusteter Grillrost kann auch über Nacht in Grill Reiniger eingelegt und am nächsten Tag mit Wasser abgespült werden.


Natron

hook-1425312_640Auch sehr gut geeignet zum Grillrost säubern ist Natron. Hierbei empfehlen wir am besten auf Natron in Pulverform zurück zu greifen. Bei der richtigen Anwendung von Natron, lösen sich Verschmutzungen wie von selbst. Die Anwendung funktioniert schnell und unproblematisch, ähnlich wie beim Grill Reiniger. Der Unterschied zwischen den beiden ist, dass Natron nicht so Aggressiv und zusätzlich noch günstiger ist als Grill Reiniger.

Vor der Anwendung muss dein Grill wieder komplett von Asche befreit werden. Nun den Grillrost beidseitig mit Natron bestäuben und am besten mit einer Sprühflasche leicht mit Wasser besprühen. Das selbe kannst du auch im Inneren deines Grills machen um starke Verschmutzungen los zu werden. Das ganze nun noch einige Stunden einwirken lassen und danach wieder gründlich mit Wasser abspülen. Falls nötig kann noch mit einem feuchtem Lappen nachgewischt werden.


Wasser und Zeitung

Eine weitere Möglichkeit den Grillrost zu säubern ist Wasser und Zeitungspapier. Hierbei wird der Rost einfach einige Stunden in feuchtem Zeitungspapier eingeweicht und im nachhinein abgespült. Diese Methode ist sehr empfehlenswert, wenn du gerade kein Natron oder Grill Reiniger zur Hand hast.

Hierzu als erstes wieder den Grill von Asche befreien und den Grillrost mehrmals in Zeitungspapier einwickeln. Nun musst du das ganze nur noch mit Wasser begießen und am besten über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag kannst du den Grillrost wieder auspacken und gründlich mit Wasser abspülen. Auch hier können letzte Verschmutzungen mit einer Grillbürste entfernt werden, falls nötig. Ein sehr stark verschmutzter Grillrost kann auch direkt in Wasser eingeweicht werden.


Kaffee und Asche

WarumSolltest du kein Reiniger, Natron oder Zeitungspapier zur Hand haben, weil du dich beispielsweise auf einem Camping Platz befindest, kannst du zum Grillrost säubern auch Kaffee oder Asche verwenden. Das funktioniert sehr gut, da Kaffee und Asche beides einen Schmirgel Effekt bewirkt, womit sich ein verkrusteter Rost sozusagen abschmirgeln lässt. Diese Methode ist allerdings sehr zeitaufwändig und mit viel Arbeit verbunden und ist daher eher als eine Notlösung anzusehen.

Hast du deinen Grill wieder völlig von Asche befreit, kannst du mit dem Grillrost säubern beginnen. Hierzu nimmst du einfach einen Schwamm oder einen Lappen zur Hand und gibst etwas Asche oder Kaffee darauf. Nun den Grillrost damit abreiben bis sich die Verschmutzungen lösen. Falls auch auch keinen Lappen oder Schwamm zur Hand haben, kannst du stattdessen auch Alufolie benutzen. Hierbei einfach wieder Asche oder den Kaffee auf die Alufolie geben und den Rost damit abreiben.


Fazit: Unsere Empfehlung einen Grillrost einfach und unproblematisch zu reinigen

Von diesen 4 Methoden, empfehlen wir das Grillrost säubern mit Natron, weil es die einfachste Art ist einen Grillrost schnell und unproblematisch zu reinigen. Hierbei lösen sich Verschmutzungen wie von selbst, ohne großen Aufwand damit zu haben. Somit steht dem nächsten Barbecue nichts mehr im Weg.

Als nächstbeste Alternative, die mit wenig Arbeit verbunden ist, raten wir dazu Grill Reiniger zu verwenden. Die Anwendung funktioniert fast genauso wie mit Natron. Der Unterschied ist dass der Rost mit Natron bestäubt und eingesprüht wird, Grill Reiniger muss jedoch mit einem Lappen oder einem Pinsel aufgetragen und eingerieben werden. Zudem reagiert Grill Reiniger aggressiver als Natron und sollte deshalb nur mit Schutzhandschuhen verwendet werden.

fazitSolltest du beides nicht zur Hand haben, empfehlen wir als nächste Alternative Wasser und Zeitung. Eine alte Zeitung sollte normalerweise jeder Zuhause haben, die dazu verwendet werden kann. Auch diese Methode bringt wenig Arbeit mit sich und funktioniert recht gut. Der größte Aufwand besteht darin den Rost in die Zeitung einzuwickeln und wieder auszupacken.

Nun besteht auch noch die Möglichkeit das du beispielsweise auf einem Fest oder sonst wo bist, wo du keinen Grill Reiniger, Natron und auch keine Zeitung oder Wasser zur Verfügung hast. Sollte der Fall eintreten das du wirklich keines dieser Mittel zur Hand hast, kannst du als Notlösung zu Kaffee oder Asche greifen. Asche sollte bei der Reinigung eines Grills genügend vorhanden sein.